Willkommen beim Lanxess Zwischenbericht Q3/2012!

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Konzernzwischenlagebericht zum 30. September 2012

  • Herausforderndes Umfeld
  • Umsatzrückgang um 7,6 % gegenüber sehr starkem Vorjahresquartal
  • Sinkende Rohstoffkosten führten zu Preisanpassungen
  • Geplante Wartungsstillstände und schwächere Nachfrage belasten Ergebnis
  • EBITDA vor Sondereinflüssen von 311 Mio. € auf 255 Mio. € gesunken
  • EBITDA-Marge bei 11,8 % nach 13,3 % im Vorjahresquartal
  • Konzernergebnis und Ergebnis je Aktie rückläufig auf 94 Mio. € bzw. 1,13 €
  • Nettofinanzverbindlichkeiten gegenüber Jahresende 2011 geschäftsbedingt auf 1.606 Mio. € gestiegen, gegenüber Vorquartal allerdings gesunken
  • Ausblick 2012: Steigerung des EBITDA vor Sondereinflüssen gegenüber Vorjahr am unteren Ende der Bandbreite von 5 bis 10%
  • Neues mittelfristiges EBITDA vor Sondereinflüssen-Ziel von 1,8 Mrd. € in 2018

Service